Aufsichtspflichtschulung

Montag 26.03.18 15:30 Uhr
für Kursleiter und Freizeitbetreuer von Kindern mit Behinderung

In der ehrenamtlichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderung ist die Auseinandersetzung mit der ‚Aufsichtspflicht‘ ein wichtiges Thema. In jeder Gruppenstunde, auf jeder Freizeit, bei Projekten und anderen Veranstaltungen, sind uns die Kinder und Jugendlichen anvertraut und wir haben dafür Sorge zu tragen, dass sie keinen Schaden erleiden oder anderen zufügen. Daher werden an diesem Nachmittag die betreffenden rechtlichen Bestimmungen vermittelt. Wenn ein Kind wegläuft, sich beim Spiel verletzt oder einen Unfall erleidet, stellt sich schnell die Frage nach der Verantwortung. Hafte ich für Schäden, die ein Teilnehmer verursacht hat? Was kann ich tun, um mich generell rechtlich abzusichern? Diese und viele andere Fragen sollen geklärt werden.

Inhalte und Themen sind:

  • Inhalt und Entstehen der Aufsichtspflicht
  • Umfang der Aufsichtspflicht
  • Pflichten der / des Jugendleiter/in
  • Jugendschutzrecht – Jugendschutzgesetz
  • Sexualstrafrecht

Nach einer Einführung in die Themen Jugendschutz und Haftung im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit mit vielen Praxisbeispielen gibt es die Möglichkeit, eigene Fragen in diesem Bereich anzubringen.

Referentin

Regine Hammerschmidt,
pädagogische Mitarbeiterin beim Kinder- und Jugendring Bochum

Termin

Montag, 26.03.2018, 15.30 - 18.30 Uhr

Kosten

keine

Ort

"Alter Hörsaal" der Universitäts-Kinderklinik Bochum

Veranstaltung

Anmeldung

erforderlich