Leistungen der Pflegekasse für Menschen mit Behinderung

Donnerstag 27.09.18 19:00 Uhr
Informationsveranstaltung

Viele Familien, die einen Angehörigen mit Handicap betreuen, fühlen sich nicht ausreichend über die Möglichkeiten informiert, die Ihnen die Pflegekasse bietet. Wer mehr über Pflegestufen, Verhinderungspflege oder Zusätzliche Betreuungsleistungen erfahren möchte, sollte sich diesen Termin vormerken.

Mit den zwei Stufen des Pflegestärkungsgesetzes will die Bundesregierung die pflegerische Versorgung reformieren. Durch den ersten Teil des Pflegestärkungsgesetzes, der im Januar 2015 in Kraft getreten ist, sind die Sach- und Geldleistungen der Pflegeversicherung erhöht worden. Integriert ist auch eine flexiblere Handhabung bei der Verhinderungs- und Kurzzeitpflege. Schließlich soll mit dem zweiten Pflegestärkungsgesetz ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff eingeführt werden. Die bisherige Unterscheidung zwischen Pflegebedürftigen mit körperlichen Einschränkungen einerseits und mit kognitiven und psychischen Einschränkungen (insbesondere Demenzkranke) andererseits soll dadurch wegfallen. Statt drei Pflegestufen soll es künftig fünf Pflegegrade geben.

Ein erfahrenes Teammitglied des FamilienUnterstützendenDienstes (FUD) der Lebenshilfe Bochum gibt Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Leistungen der Pflegekasse.

Referent

Niko Schubert,
stellvertretende Leitung FUD der Lebenshilfe Bochum

Termin

184-F285  Donnerstag, 27.09.2018, 19.00– 20.30 h

Kosten

keine

Ort

Lebenshilfe-Zentrum,
Westring 11, 44787 Bochum

Anmeldung

erforderlich, max. 30 Teilnehmer

Nummer

174-F284

 Dieses Angebot findet statt in Kooperation mit