Allgemeine Geschäftsbedingungen der Stiftung Kinderzentrum Ruhrgebiet / Familienforum - Familienbildungsstätte (FBS)

Das FBS ist ein Angebot der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Ruhr-Universität Bochum im St. Josef-Hospital, der Stiftung Kinderzentrum Ruhrgebiet und der Elterninitiative Menschen(s)kinder e.V.. Für Verträge zwischen dem FBS und den Veranstaltungsteilnehmern, die über die Internetseite www.familienforum-ruhrgebiet.de geschlossen werden, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

§ 1 Angebot

Das Familienforum bietet Veranstaltungen der Familienbildung an. Die ergeben sich aus dem jährlichen Veranstaltungsprogramm (Jahresprogrammheft sowie Programmankündigungen auf unserer Homepage www.familienforum-ruhrgebiet.de). Das Veranstaltungsangebot erstreckt sich über mehrwöchige fortlaufende Kurse innerhalb eines ca. zweimonatigen Kurszeitraumes einerseits sowie Einzelveranstaltungen mit einem oder wenigen Terminen andererseits.

Mit Ausnahme spezieller Ferienangebote finden während der Schulferien NRW keine Veranstaltungen statt.

Alle Veranstaltungen stehen grundsätzlich jedem offen.

Einige Veranstaltungen haben jedoch spezifische Teilnahmevoraussetzungen, wie z.B. Zielgruppenzugehörigkeit, Geschlecht, Alter u.s.w., welche im Veranstaltungsprogramm (Jahresprogrammheft sowie Programmankündigungen auf unserer Homepage www.familienforum-ruhrgebiet.de) ausdrücklich genannt sind.

Programmänderungen bleiben vorbehalten. Bitte beachten Sie auch die Ankündigungen im Internet und in der Presse.

§ 2 Anmeldung zu den Veranstaltungen

  1. Anmeldungen sind für jede Veranstaltung notwendig und verbindlich.
  2. Die verbindliche Anmeldung erfolgt für die jeweilige Veranstaltung auf unserer Homepage (www.familienforum-ruhrgebiet.de), die wir Ihnen anschließend per E-Mail bestätigen.
  3. Bei Eltern-Kind-Kursen erfolgt die Anmeldung über Interessentenlisten, da wir die Kurse dem Alter und den Fähigkeiten der Kinder entsprechend zusammenstellen. Das heißt, dass Interessenten sich pauschal für einen Kursbereich (z.B. Pekip, Kinderschwimmen etc.) anmelden und von der Kurskoordinatorin dann einen konkreten, altersgerechten Kurs zugewiesen bekommen. Bei ausgebuchten Kursen/Einzelveranstaltungen leiten wir Ihre Anmeldung auf eine Warteliste weiter.
  4. Bei Veranstaltungen mit Interessentenliste oder Warteliste bieten wir Ihnen per E-Mail oder telefonisch einen konkreten Platz an, sobald eine entsprechende Veranstaltung durchgeführt oder ein Platz frei wird. Die Anmeldung ist mit Ihrer anschließenden Zusage verbindlich und wird Ihnen alsdann von uns per E-Mail bestätigt.
  5. Im Kurs befindliche Teilnehmer haben ein Wiederanmeldevorrecht für den nächsten Kurszeitraum. Dies bedeutet, dass sie gegenüber Erstanmeldern bevorzugt behandelt werden. Die verbindliche Wiederanmeldung wird von dem Dozenten/der Dozentin im Kurs abgefragt und kann durch Unterschrift in der Teilnehmerliste bestätigt werden. Ergänzend erfolgt in Bezug auf die Wiederanmeldung – in der Mitte des Kurszeitraumes – eine E-Mail-Abfrage durch die Kurskoordinatorinnen. Durch fristgerechte Rückmeldung per E-Mail kann die verbindliche Wiederanmeldung ebenfalls bestätigt werden.
  6. Falls die Veranstaltung abgesagt oder verändert werden muss, erhalten Sie eine Nachricht.

§ 3 Abmeldung

  1. Eine Abmeldung ist nur in dringenden Fällen möglich und muss bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgt sein. Wichtig: Bei späterer Abmeldung (d.h. weniger als 14 Tage vor Kursbeginn) oder Fernbleiben müssen wir die volle Gebühr erheben.
  2. Erfolgte die Anmeldung kurzfristig, d.h. weniger als zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn, ist eine Abmeldung ausgeschlossen.
  3. Ein Wechsel in der Person des Dozenten berechtigt nicht zur Abmeldung von der Veranstaltung.
  4. Die Abmeldung hat in Textform (z.B. per E-Mail, Fax oder Brief) zu erfolgen.

§ 4 Abmeldung im Krankheitsfall des Kindes

Sollte Ihr Kind vor Kursbeginn oder im Kurs erkranken und nicht weiter am Kurs teilnehmen können, so senden Sie uns bitte unmittelbar nach Bekanntwerden der Krankheit ein Attest Ihres behandelnden Arztes. Die Gebühren für die noch ausstehenden Kurstermine werden zu 50 % ab Eingang des Attestes erstattet.

§ 5 Veranstaltungsausfall

Das Familienforum ist berechtigt, im Einzelfall die Durchführung einer Veranstaltung oder eines einzelnen Veranstaltungstermins abzusagen, wenn die notwendige Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht ist oder wenn z.B. der/die Dozent/in erkrankt ist. In diesem Fall werden bereits gezahlte Veranstaltungsgebühren bei Ausfall eines Einzeltermins auch anteilig erstattet. Alle berechtigten Erstattungen erfolgen grundsätzlich nach Beendigung der Veranstaltung. Eine Verrechnung mit anderen Veranstaltungen ist nicht möglich.

§ 6 Teilnahmegebühren

Entsprechend der Programmankündigung werden Gebühren für die Veranstaltungen erhoben. Diese sind 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn fällig. Sollten einzelne Stunden einer Veranstaltung nicht in Anspruch genommen werde, erfolgt keine Gebührenerstattung.

§ 7 Ermäßigungen

  1. Bei Eltern-Kind-Kursen ist es möglich, eine Bezuschussung zur Kursgebühr über das Bildungs- und Teilhabepaket der Stadt Bochum zu beantragen. Die Beantragung erfolgt durch die Teilnehmer mit der Kursbestätigung bei der Bildungs- und Teilhabe-Stelle der Stadt Bochum.
  2. Eltern von behinderten Kindern können einen Antrag auf Kostenbeteiligung bei der Elterninitiative Menschen(s)kinder e.V. stellen, sofern die Kursgebühren nicht schon als ermäßigt ausgewiesen sind (Stichwort: Eigenanteil). Den Antrag stellt Ihnen auf Anfrage die jeweilige Kurskoordinatorin zur Verfügung und ist zudem erhältlich bei:  Menschen(s)kinder e.V., Alexandrinenstr. 5, 44791 Bochum, info@menschenskinder-bochum.de
  3. Bei Anmeldungen von Geschwistern zu einem Kurs gewähren wir einen Preisnachlass von 25% auf die insgesamt anfallende Kursgebühr dieses Kurses.
  4. Empfängern von ALG II (Leistungen nach SGB II), Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (SGB XII), Leistungen nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz, Leistungen nach dem Bafög und von Berufsausbildungsbeihilfe nach dem SGB III/AFG gewähren wir einen Preisnachlass von 50% nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises.

Ermäßigungen sind nur ab einem Veranstaltungsentgelt von 10€ pro Veranstaltung möglich.

§ 8 Zahlungsweise

Die Bezahlung der Teilnahmegebühr erfolgt per SEPA-Lastschriftverfahren.

  1. Für den Einzug der Veranstaltungsgebühr erteilen Sie uns eine Einzugsermächtigung und ein SEPA-Lastschriftmandat. Dazu nutzen Sie bitte unseren Vordruck (Anhang zur Kursbestätigung). Einmal erteilte Lastschriften gelten für alle von Ihnen belegten Kurse bis auf Widerruf!
  2. Bei fortlaufenden Kursen wird die Veranstaltungsgebühr in der Regel in der zweiten Kurswoche eingezogen. Sie erhalten jeweils rechtzeitig vor Einzug von uns eine Information per Email. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Banken unterschiedliche Bearbeitungszeiten haben.
  3. Über die jeweiligen Zahlungsmodalitäten bei Einzelveranstaltungen unterrichten wir Sie gesondert in der Veranstaltungsbestätigung per E-Mail.
  4. Sollten Sie nicht über ein Konto verfügen, können Sie bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter Vorlage der Anmeldebestätigung während der Bürozeiten montags bis donnerstags von 10-12 Uhr in der Buchhaltung des Familienforums bar bezahlen.

Sollte die Zahlung der Veranstaltungsgebühr bzw. die Erteilung der Einzugsermächtigung 14 Tage vor Kursbeginn unterbleiben, wird dies dem Mahnwesen überführt.

§ 9 Teilnahmebescheinigung

Die Ausstellung einer Teilnahmebescheinigung erfolgt auf Ihren Wunsch.

§ 10 Datenschutz

  1. Mit Ihrer Anmeldung ist es notwendig, Ihre veranstaltungsbezogenen Daten zu Zwecken der Kursverwaltung elektronisch zu speichern und zu verarbeiten. Die Verwendung Ihrer Daten für allgemeine Ankündigungen (Newsletter) erfolgt ausschließlich nach Ihrer expliziten Einwilligung bis auf Widerruf.
  2. Kontrollbehörden erhalten zur Prüfung der Mittelverwendung Einblick in die Teilnehmerlisten. Darüber hinaus erfolgt keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte.
  3. Der weitere Umgang mit Ihren Daten wird ausführlich in unserer Datenschutzerklärung (https://www.familienforum-ruhrgebiet.de/kontakt/datenschutzerklaerung/) geklärt.

§ 11 Haftung

  1. Das Familienforum schließt seine Haftung für leicht fahrlässig verursachte Pflichtverletzungen aus, soweit dies rechtlich zulässig ist. Zudem schließt das Familienforum seine Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden an dem Eigentum der Teilnehmer aus, insbesondere für Beschädigungen, Diebstahl, Verlust oder sonstigen Unregelmäßigkeiten durch Dritte. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen der gesetzlichen Vertreter und der Erfüllungsgehilfen des Familienforums. Die Haftung ist begrenzt auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden, maximal jedoch bis zu einem Betrag der jeweiligen Veranstaltungsgebühr.
    Dieser Haftungsausschluss gilt nicht in den Fällen einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder von wesentlichen Vertragspflichten.
  2. Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Bei Eltern-Kind-Angeboten haben die Eltern bzw. die Begleitpersonen die Aufsichtspflicht für ihre Kinder. Bei reinen Kinder-Kursen/-Veranstaltungen erstreckt sich die Aufsichtspflicht der Kursleitung ausschließlich auf die Kurszeit. Vor Kursbeginn und nach Kursende wird keine Verantwortung für die Kursteilnehmer/-innen übernommen. Außerhalb der Kurszeiten sind die Eltern für ihre Kinder verantwortlich.
  3. Bei Kooperationen mit externen Einrichtungen (Familienzentren, Kindergärten, Schulen etc.) garantieren die jeweils beauftragenden Einrichtungen die Einhaltung sämtlicher einschlägigen Sicherheitsbestimmungen.

Aktualisiert und gültig ab 01.01.2020